Die Heilkraft von Bildern

Ein Bild sagt mehr als viele Worte. Es spricht viele Sprachen.

Und es kann ausdrücken, was mit Sprache oft gar nicht möglich ist.

Ein Bild kann zeigen, was man selbst noch nicht wusste.

Es kann trösten, erfreuen, erinnern, befreien, beflügeln ...

Ein Bild kann eine Quelle der Erkenntnis sein, ein Turbo für die persönliche Entwicklung.


Weil Bilder so viel können, sind sie eine große Bereicherung im Bereich von Psychotherapie und Coaching. Ich arbeite sowohl mit inneren als auch mit "äußeren" Bildern:

 

So biete ich eine bestimmte Form der Imagination an, die auf der Katathym-imaginativen Psychotherapie basiert. Ich führe Sie dabei in einen entspannten Zustand, in dem Sie Zugang zu der reichen Welt Ihrer inneren Bilder erhalten. Dies führt oft zu tief greifenden Erkenntnissen und macht Veränderungen leichter möglich. Die wie in einem Traum gesehenen Bilder können auch gemalt werden. Sie werden so zu "äußeren" Bildern, die ihre Wirkung noch weiter entfalten.

 

Darüber hinaus rege ich zu Collagen an, arbeite mit Postkarten und weiteren Methoden aus der Kunsttherapie. Auch "Mini-Imaginationen" mit offenen Augen und eine bilderreiche Sprache sind oft überraschend einfache Wege, Wünsche klar zu erkennen und Probleme kreativ zu lösen. Vielleicht wollen Sie es einfach einmal ausprobieren.